DE   /   EN

Organisation des Umweltmanagements in der EVN

Bereits im Jahr 1990 hat die EVN eine eigene Abteilung für Umweltschutz im Konzern aufgebaut. Sie verantwortet die Erfassung und Analyse der ökologischen Auswirkungen der Unternehmenstätigkeit in Bereichen wie Ressourceneinsatz, Energie- und Wasserverbrauch, Emissionen, Biodiversität, Transport sowie Abwasser und Abfall. Auf Basis ihrer Analysen unterstützt diese Abteilung die operativen Einheiten darin, Umweltauswirkungen zu verhindern bzw. zu minimieren. Im Umweltleitbild der EVN werden dafür zentrale Ziele und Werte sowie Handlungsweisen und Methoden definiert. Zudem wird das Umweltmanagementsystem aller Erzeugungsstandorte der EVN, das auch die Anforderungen des Arbeitsschutzes mit einschließt, seit 1995 nach den Standards ISO 14001 und EMAS zertifiziert.

Im Jahr 1992 wurde der Umweltbeirat der EVN zur Beratung des Vorstands in Umwelt- und Nachhaltigkeitsfragen gegründet. 2006 wurde sein Beratungsumfang um Aspekte der sozialen Verantwortung erweitert und sein Name in Beirat für Umwelt und soziale Verantwortung geändert. Das 28 Mitglieder umfassende Gremium tritt jährlich zu zwei Sitzungen zusammen, bei denen aktuelle Themen diskutiert werden. Im Geschäftsjahr 2014/15 behandelte der Beirat für Umwelt und soziale Verantwortung folgende Themenschwerpunkte:

  • Spannungsfeld Familie, Arbeit und Gesellschaft
  • Arbeiten, um zu leben? Leben, um zu arbeiten?
  • Globale Perspektiven für Wasser und Energie
  • Wasserversorgung für Niederösterreich von der Pionierzeit bis zu den modernen Naturfilteranlagen

Quickfinder 

Zuletzt besuchte Seiten