Suchergebnisse zu 
Logo

Das Geschäftsjahr im Überblick

UMSATZ

Fresenius steigerte den Konzernumsatz um 3 % auf 16.522 Mio € (2010: 15.972 Mio €). Das organische Wachstum lag bei 4 %, Akquisitionen trugen 2 % zum Umsatzanstieg bei. Währungsumrechnungseffekte hatten einen negativen Einfluss von 3 %.

ERGEBNIS

Das operative Ergebnis (EBIT) stieg um 6 % auf 2.563 Mio € (2010: 2.418 Mio €). Zu diesem sehr guten Wachstum haben alle Unternehmensbereiche beigetragen. Die EBIT-Marge stieg auf ausgezeichnete 15,5 % (2010: 15,1 %). Das Ergebnis je Aktie1 erhöhte sich um 16 % auf 4,73 € (2010: 4,08 €).

CASHFLOW

Der operative Cashflow betrug im Berichtsjahr 1.689 Mio €. Der sehr guten Ertragsentwicklung wirkte die Erhöhung des Nettoumlaufvermögens, bedingt durch die Ausweitung der Geschäftsaktivitäten, entgegen. Der Cashflow vor Akquisitionen und Dividenden betrug 931 Mio € (2010: 1.178 Mio €).

BILANZ

Die Bilanzsumme stieg um 12 % auf 26.321 Mio €. Infolge der sehr guten Ergebnisentwicklung und der Fälligkeit der Pflichtumtauschanleihe nahm das Eigenkapital einschließlich der Anteile anderer Gesellschafter um 20 % auf 10.577 Mio € zu. Die Kennziffer Netto-Finanzverbindlichkeiten/EBITDA lag mit 2,8 (31. Dezember 2010: 2,6) im Zielkorridor.



FRESENIUS HIGHLIGHTS 2011


Lesen Sie weiter:
Fresenius-Aktie

QUICKFINDER

Verlauf

weiterführende Links

Tools

Mein Geschäftsbericht

Ihre Seite wurde erfolgreich hinzugefügt

Link für Popup