Suchergebnisse zu 
Logo

Aktienmarkt

Zu Beginn des Jahres 2011 folgten die Aktienmärkte dem positiven wirtschaftlichen Trend und starteten mit steigenden Börsenkursen. Gebremst wurde die Entwicklung am Kapitalmarkt jedoch im März durch die Katastrophe in Japan. In den folgenden Monaten setzte sich die ansteigende Kursentwicklung – abgesehen von kleineren Korrekturen – erneut fort. Die Märkte waren von hoher Kursdynamik geprägt und erreichten Ende April ihr höchstes Niveau. Danach wuchs jedoch insgesamt die Unsicherheit am Kapitalmarkt, bedingt durch die wachsende Schuldenproblematik einiger südeuropäischer Länder, allen voran Griechenland. Zusätzlich sorgte die ungeklärte Situation in den USA hinsichtlich der Anhebung der Schuldenobergrenze für Schwankungen an den Börsen. Mit dem Aufkommen neuer Rezessionsängste folgte dann Anfang August eine der schwersten Börsenkrisen seit mehr als 20 Jahren: Der DAX büßte innerhalb kurzer Zeit mehr als 30 % seines Werts ein. Im weiteren Verlauf stabilisierten sich die Märkte zwar, erholten sich aber nur langsam von ihren Tiefständen, ohne die Kursrückgänge aufholen zu können.

Der DAX verzeichnete Anfang Mai seinen Jahreshöchstwert von 7.528 Punkten. Ausgehend von einem Niveau, das leicht unter dem des Jahreshöchststandes lag, kam es Anfang August zu massiven Kurseinbrüchen, in deren Folge der DAX im September seinen Jahrestiefstwert von 5.072 Punkten erreichte; der tiefste Stand seit dem Jahr 2009. Im Jahresverlauf fiel er um 15 % und beendete das Jahr 2011 mit 5.898 Punkten.

Auch im europäischen Vergleich der Bluechip-Indizes blieb die Wertentwicklung schwach: Der Euro Stoxx 50 verlor im Jahresverlauf 17 % an Wert. Der europäische Dow Jones Stoxx 600 beendete das Jahr 2011 mit einem Minus von 11 %. In diesem Index entwickelten sich die Aktien von Gesundheits- (12 %), Ernährungs- (5 %) und Öl- & Gaswerten (1 %) am besten, während Automobil- (-24 %), Rohstoff- (-30 %) und Bankenwerte (-32 %) die letzten Plätze belegten. Die Leitindizes in den USA haben sich im Vergleich dazu besser geschlagen: Der S & P 500 beendete das Jahr 2011 auf dem Niveau des Vorjahres, der Dow Jones Industrial Average stieg sogar um 6 %.

Zurück zu:
Fresenius-Aktie
Lesen Sie weiter:
Kapitalstruktur

QUICKFINDER

Verlauf

weiterführende Links

Tools