Garantiert praxistauglich

Wenn ein Installateur auf der Baustelle ein Geberit Produkt aus der Verpackung nimmt, dann muss aus der Montageanleitung klar hervorgehen, wie er vorgehen soll. Anspruchsvoller wird die Sache, wenn mehrere Gewerke am fachgerechten Einbau eines Sanitärprodukts beteiligt sind, beispielsweise bei einer Duschrinne.

Gemeinsam Lösungen entwickeln

Die Schnittstellen zwischen den unterschiedlichen Gewerken werden nicht berücksichtigt.
Das Produkt ist realitätsnah konzipiert und antizipiert Schnittstellen.

Aus diesem Grund lud Geberit Installateure, Estrichbauer und Fliesenleger aus ver­schie­denen Ländern zu einer Praxis­erprobung in die Schweiz ein. Dabei ging es darum, die erst als Prototyp verfügbare Dusch­rinne Geberit CleanLine in ver­schie­denen realitäts­nahen Situationen einzubauen. Produktentwickler und Anwendungstechniker nutzten die Gelegenheit, den Handwerkern genau über die Schulter zu blicken und sich mit ihnen auszutauschen. «Sowohl die Prototypen als auch die Montage­anleitungen haben den Praxistest mit Bravour bestanden», sagte Andreas Schläpfer, Leiter Anwendungstechnik, nach Abschluss der Tests. «Dennoch ergaben sich aus den Gesprächen mit den Handwerkern einige wichtige Detailverbesserungen. Der Aufwand hat sich also mehr als gelohnt.»

Wenn wie bei Geberit Zuverlässigkeit eine zentrale Anforderung an ein Produkt ist, so ist entscheidend, dass die unterschiedlichen Gewerke gemeinsam nach Lösungen suchen. So geschehen bei den Praxiserprobungen der neuen Duschrinne.